Feuer und Flamme für Brandschutzvorschriften

Strafrechtliche Sorgfaltspflichten im Umgang mit Feuergefahren

  • Marc Thommen
  • Martina Farag-Jaussi

Abstract

Selbstentzündliche Putzmittel, eingeschaltete Herdplatten, Holzofenheizungen mit Funkenaustritt – Brandgefahren sind ein ständiger Begleiter unseres Alltags. Kommt es in Privathaushalten zu einem ungewollten Brand mit Sach- oder Personenschaden, stellt sich die Frage, ob der Tatbestand der fahrlässigen Verursachung einer Feuersbrunst erfüllt ist. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über die Voraussetzungen von Art. 222 StGB und beleuchtet kritisch die Herkunft von und Mindestanforderungen an besondere Sorgfaltsnormen.

Veröffentlicht
2020-04-10
Ausgabe
Rubrik
Strafrecht | droit pénal | diritto penale | criminal law