Rezension: Abegg-Vaterlaus, Die Patentverletzung durch additive Fertigung (3D-Druck)

  • Mark Schweizer

Abstract

Lukas Abegg-Vaterlaus nimmt die technologische Entwicklung additiver Fertigungsmethoden zum Anlass, die Schutzwirkung von Patenten informationstheoretisch zu analysieren. Er kommt zum Schluss, dass eine Fertigungsdatei, die mit einer geeigneten Fertigungsanlage ohne weiteren menschlichen Input einen patentgeschützten Gegenstand erzeugen kann, selbst ein patentiertes Erzeugnis ist und die Erstellung der Fertigungsdatei daher auch ohne körperliche Umsetzung ausschliesslich dem Patentinhaber vorbehalten ist.

Veröffentlicht
2020-02-03
Ausgabe
Rubrik
Informationsrecht | droit de l'information | diritto dell'informazione | information law