Stupsen statt strafen?

Nudging zur Prävention von Beförderungserschleichung

Autor/innen

  • Jon Gashi

DOI:

https://doi.org/10.21257/sg.248

Abstract

Die ökonomische Kriminalitätstheorie postuliert, dass eine Person nur dann ein Verbrechen begeht, wenn der erwartete Nutzen die erwarteten Kosten überwiegt. Daraus ergeben sich zwei Hebel zur Prävention von Kriminalität: die Erhöhung der Wahrscheinlichkeit und der Schwere einer Bestrafung. Diese Sichtweise hatte nachhaltigen Einfluss auf die Politik zur Abschreckung von deviantem Verhalten. Gut ersichtlich ist dies in Bezug auf die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ohne gültige Fahrkarte: Kontrollen, progressive Zuschläge und Bussen, welche zu Ersatzfreiheitsstrafen führen können. Diese Mittel sind repressiv, aufwendig und können die öffentlichen Kassen belasten. Überdies stellt sich die Frage der Effektivität solcher auf Rationalitätsannahmen beruhenden Massnahmen. Vor diesem Hintergrund wird im vorliegenden Text der Nudging-Ansatz als mildes, kostengünstiges und effektives Instrument zur Prävention von Beförderungserschleichung präsentiert.

--

La théorie économique de la criminalité postule qu'un individu ne commettra un crime que si les bénéfices attendus dépassent les coûts potentiels. Il en résulte deux moyens d'action pour la prévention de la criminalité: augmenter la probabilité d'une peine ainsi que la gravité de la peine. Cette approche a eu un impact considérable sur les politiques de dissuasion des comportements déviants. Cela est particulièrement visible vis-à-vis de la répression de l'utilisation des transports en commun sans titre de transport valable: contrôles, surtaxes progressives et amendes pouvant conduire à des peines de substitution à l'emprisonnement. Ces moyens sont répressifs, coûteux et peuvent représenter une charge pour les finances publiques. En outre, la question de l'efficacité de ces mesures, qui reposent sur des hypothèses rationnelles, reste posée. Dans ce contexte, cet article présente l'approche du nudging comme un outil peu contraignant, peu coûteux et efficace pour prévenir la fraude dans les transports.

Downloads

Veröffentlicht

2024-03-06

Ausgabe

Rubrik

Strafrecht | droit pénal | diritto penale | criminal law